"Konstruktive" Ideen für Alsen

shz  11.06.2010

Fünf Mal gab es bereits den Architektursommer auf Alsen. Statt der sechsten Auflage in diesem Jahr hat sich der Verein "planet-alsen" für eine "sinnbildliche Leere" entschieden. Ideen für das Gelände entwickeln zurzeit Planungsbüros und eine Projektgruppe.

Es habe in diesem Jahr "nicht unbedingt das Anliegen von der Stadt" gegeben, den Architektursommer zu veranstalten, sagt Setus Studt vom "planet-alsen"-Vorstand. Das passe aber auch in die Umbruchphase und sei "nicht weiter tragisch". Eine Arbeitsgemeinschaft mit drei Büros erstellt gerade die Gestaltungsplanung für Kultur- und Veranstaltungsnutzung, zudem ist eine Arbeitsgruppe aus Verwaltung, Verein und weiteren Mitstreitern aus der Stadt aktiv und arbeitet "konstruktiv", wie Studt sagt. "Es ist die Frage, was die Politik daraus macht." Erste Ideen würden im Bauausschuss am 6. Juli vorgestellt, so Bauamtsleiterin Bettina Bühse. Über den aktuellen Stand können sich Interessierte laut Studt von Montag bis Donnerstag, 10 bis 15 Uhr, auf Alsen informieren. Wichtig sei, möglichst bald die Vorgaben für eine Versammlungsstätte zu erfüllen.

Ein temporärer Hochschulort auf Alsen spiele immer noch eine Rolle, betont Studt. Zunächst ist er im September dabei, wenn sich Hamburger Studenten auf Sardinien mit einer Indu striebrache beschäftigen - so ein Blick von außerhalb sei hilfreich. Doch der Architektursommer sei nicht aus der Welt, sagt er, gestützt auch auf Signale aus der Initiative "Steinburg+ 2030": "Wenn man Dinge vermisst, werden sie einem wertvoll."

Architektur- und Kulturnacht auf “Planet-Alsen“
 
Am Freitag den 21.Oktober veranstaltet der Förderverein “Planet-Alsen“ die diesjährige Architektur- und Kulturnacht.

Die Architekturstudenten der Hafen City Universität Hamburg präsentieren ihre Arbeiten unter dem Motto “STEGREIFE“.
Es werden Installationen, “MONTABLEN“ von Eimo Cremer zu sehen sein.
Der Zeichner und Schriftsteller Hans-Gerd Pyka lädt zu seiner Vernissage “DER STRICH UND DAS MÄNNCHEN“ ein.
Für die musikalische Begleitung des Abends sorgt Olaf Plotz mit seinem Projekt “Free-Acoustic-Band“.

Beginn: 19:00 Uhr
Mehr Infos gibt es unter den nachfolgenden Links:

Eimo Cremer

Hans-Gerd Pyka

 

Hamburg, den 09.07.2011

Architektur- und Kultursommer Itzehoe 2011

Es ist wieder soweit. Der sechste Kultur- und Architektursommer 2011 ist vorbereitet. Wir wollen uns in diesem Jahr wieder mit Studierenden aus unterschiedlichen Fachdisziplinen und unterschiedlichen Studiengängen auf dem Alsen-Gelände treffen um gemeinsam zu arbeiten und zu diskutieren.

Wir haben die Räume auf dem Alsen-Gelände in der Zeit vom Mo., 18. Juli bis zum Freitag, den 22. Juli 2011 zur Verfügung. Der Alsen-Förderverein hat Arbeitsplatten, Stühle usw. besorgt. Außerdem ist eine funktionierende Infrastruktur vorhanden. Auf dem Gelände kann gezeltet werden.

Am Freibad in Itzehoe sind freie Plätze in kleinen Holz-Pavillons vorhanden, die bei Bedarf von uns gemietet werden können. Eine Anmeldung ist am Montag vor Ort möglich.

Für die Zeit vom Montag, 18.07. bis Freitag, 22.07.11 ist folgendes Programm geplant:


Montag, 18.07.11

11.00 Uhr Treffpunkt am Parkplatz Famila (siehe Plan), Begrüßung der TeilnehmerInnen, geführte Besichtigung des Geländes, 14.00 Uhr Anmeldung beim Schwimmbad (Holzpavillon), Aufbau der Zelte.
Am Nachmittag Stadtbesichtigungsprogramm, evtl. Begrüßung im Rathaus und Beginn der Findungsphase, ab 19.00 Uhr : Come-Together- Party auf dem Gelände.

Dienstag, 19.07.11 - Donnerstag, 21.07.11

Arbeiten in Gruppen, Gespräche, Teilbesichtigungen/Exkursionen, Gedankenaustausch, Diskussionsforen.
Besuch des Wenzel-Hablik-Museums in Itzehoe
Ausstellung: Märchenland voller Abenteuer | Habliks Reise in den Orient
Donnerstag: Party ab 19.00 Uhr „Planeten-Leben“

Freitag, 22.07.11

Ausarbeitung der Ergebnisse, kurze Präsentation der Ergebnisse, Abschlussbesprechung 12.00 Uhr. Abfahrt ca. 14.00 Uhr

Das Programm ist „weich“ genug, sich an evtl. veränderte Bedingungen anzupassen.

Eine Präsentationsausstellung der ersten Ergebnisse aus dem Architektur- und Kultursommer 2011 ist für den Herbst auf dem Alsengelände geplant.

Als besonderer Gast hat zugesagt :
Eimo Cremer aus Wolfburg (siehe unter: http://www.eimocremer.de/)

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit vor Ort mit vielen Gesprächen und Diskussionen.

Mit freundlichen Grüßen

Setus Studt
Bernd Kritzmann
Dieter Simon
Eimo Cremer

Kurzfilmfestivals auf Planet-Alsen

Von Zeit zu Zeit werden auf PLANET ALSEN Filmfestivals durchgeführt. Die jeweiligen Termine finden Sie in unserem Kalender, oft können Sie diese auch der Tagespresse entnehmen.

Wir freuen uns auf Sie!